FAQ

Die nachfolgend aufgeführten Fragen werden uns am häufigsten gestellt. Sollte Ihre Frage an dieser Stelle nicht beantwortet werden, kontaktieren Sie uns bitte via unsere Kontaktform.

1. Ist das Laserreinigungsverfahren eine sichere Methode, ohne dass es dabei zu einer Beschädigung der Zellwände und Näpfchen kommt?

Auf jeden Fall. Gerade dadurch, dass die Walze nicht mit Granulat in Berührung und es nicht zum Einsatz von Chemikalien kommt. Die Energie des Laserstrahls ist kraftvoll genug, um Verunreinigungen zu entfernen, ohne dabei die Keramikschicht anzugreifen. Selbst die kleinsten Zellen werden mit diesem Verfahren vollständig bis zum Boden gereinigt.

2. Ab wann ist es sinnvoll, bei verschmutzten Rasterwalzen die Laserreinigung zum Einsatz zu bringen?

Bedingt durch den täglichen Einsatz, verschmutzt die Walze jeden Tag ein wenig mehr. Ab einem bestimmten Zeitraum nimmt die Farbintensität plötzlich rapide ab. Spätestens nach Ablauf eines Jahres wird es darum notwendig, eine regelmäßige Tiefenreinigung der Walzen durchzuführen. Um jedoch eine gleichbleibende Qualität zu gewährleisten, ist es ratsam, die Walzen in Abständen von jeweils 6 Monaten zu reinigen. Damit können große Unterschiede in der Druckqualität vermieden werden.

3. Was geschieht mit den Emissionen, die durch die Laserreinigung freigesetzt werden?

Die Verschmutzung lässt sich am einfachsten mit der Menge vergleichen, die durch das Rauchen einer Zigarette freigesetzt wird. Der Rauch wird sofort über eine Abzugshaube abgesaugt und durch Filter aufgefangen. Pro Walze kommen dabei höchstens einige Gramm Staub zusammen.
Da keine zusätzliche Verschmutzung entsteht, gehört die Laserreinigung zu den umweltfreundlichsten Reinigungsverfahren.

4. Wie lange dauert die Reinigung einer Walze von beispielsweise 250 cm Länge?

Die Reinigung einer Walze mit diesen Ausmaßen dauert in der Regel 1,5 Stunden. Sollte die Walze allerdings starke Verschmutzungen aufweisen, ist ein zweiter Reinigungsdurchlauf notwendig. Damit dauert es insgesamt ca. 3 Stunden, um die Walze wieder vollständig zu säubern.

5. Kann die Reinigung einer Walze auch in der Maschine erfolgen’?

Die Reinigung kann sowohl inline als auch offline erfolgen. Gerade große und schwere Walzen, deren Montage nicht einfach durchzuführen ist, werden meistens inline gereinigt. Als bestes Beispiel gelten hier Maschinen aus dem Karton- und Wellpappenbereich. Kürzere Walzen werden dagegen offline der Maschine gereinigt. Wir haben dafür ein speziell ausgestattetes Fahrzeug entwickelt und eingerichtet.

6. Ist es möglich, die Walze umgehend nach der Reinigung wieder zum Einsatz zu bringen?

Da nach der Laserreinigung keine Nachbehandlung nötig ist, kann die Walze direkt nach der Reinigung wieder zum Einsatz kommen. Zubehörteile wie Zahnräder oder Lager müssen während der Reinigung nicht von der Walze entfernt werden.

7. Welche Vorteile bietet die Laserreinigung im Vergleich zu anderen Reinigungsmethoden?

Die Laserreinigung ist das einzige Verfahren, das eine tatsächliche Tiefenreinigung gewährleistet. Bei anderen Reinigungsverfahren, wird nur ein Teil der Verunreinigung, die aus Pigmenten und Polymeren besteht, entfernt. Bei vielen anderen Reinigungsmethoden werden zwar Pigmente ganz oder teilweise entfernt, aber nicht die Polymere. Diese können allein durch Verbrennung entfernt werden. Und genau das macht die Laserreinigung so einzigartig: Die Verunreinigung wird tatsächlich verbrannt. Nach Abschluss der Laserreinigung ist die Oberflächenspannung auf der Walze wieder hoch und die Funktionalität der Walze wie neu.